Dr. med. Ulf D. Leiblein

Medizin-Studium

  • Unverstitäten Gießen, Frankfurt, München
  • Approbation als Arzt (Bayerisches Staatsministerium des Inneren) 

Promotion

  • Medizinische Fakultät der Technischen Universität München, 1995

Facharztausbildung / Zusatzqualifikationen

  • Anerkennung Frauenarzt (BLAEK), 1997
  • Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren (BLAEK), 1997
  • Pychosomatische Grundversorgung, 1997
  • Arbeitskreis Mammasonographie der DEGUM und IBUS, 1997
  • Autogenes Training (BLAEK), 1998
  • Ohrakupunktur 1 und 2 (DÄGFA), 1998
  • Sachkunde für Laserschutzbeauftragte der Medizin, 1998
  • Qualifikationsnachweis Schutzimpfungen (BLAEK), 1998
  • Ästhetische Endokrinologie, Hormonersatztherapie, (Prof. Dr. Dr. med. Huber, Universitätsfrauenklinik Wien), 1999
  • A-Diplom Akupunktur (NPA), 2002
  • Dopplersonographie-Weiterbildung DEGUM/ÖGUM Salzburg, 2002
  • Zertifikat Ersttrimester-Risikokalkulation (Universität Würzburg), 2003
  • Qual. Ausbildung zum Prüfer für die Zusatzweiterbildung Akupunktur (NPA), 2004
  • Fortbildung Krisenintervention (BLAEK, ÄKBV), 2007
  • Fortbildung Ganzheitliche Frauenheilkunde (BLAEK, ÄKBV), 2007
  • Präventionsmediziner, Deutschen Gesellschaft für Frauenmedizin (dgf), 2008

und weitere regelmäßige Fortbildungen als Mediziner mit Leib und Seele.

Mitgliedschaften und Zertifizierungen

  • Berufsverbandes der Frauenärzte 
  • World Society of Aesthetic Surgery (WASS) 
  • Münchner Qualitätszirkels „Gyn-Central” 
  • Deutschen Menopause Gesellschaft 
  • Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.